NEUIGKEIT

17.04.2012

Molekulare Identifzierung von Fäulepilzen im Holz

Das Institut für Baumpflege arbeitet seit über zwei Jahren gemeinsam mit der Universität Hamburg, Zentrum Holzwirtschaft, an der Methode zur molekularen Identifizierung von Fäulepilzen. Wenn an geschädigten Bäumen Pilzfruchtkörper wachsen, ist eine Bestimmung der Art relativ einfach. Sind jedoch keine Fruchtkörper vorhanden, war eine Identifizierung bislang nur mit zeitaufwändigen Laboruntersuchungen möglich. Die Universität Hamburg hat gemeinsam mit dem Institut für Baumpflege die Methode einer molekularen Identifizierung von Fäulepilzen aus infiziertem Holz erarbeitet. Die wissenschaftliche Veröffentlichung hierzu ist inzwischen erschienen: SCHMIDT, O.; GAISER, O.; DUJESIEFKEN, D., 2012: Molecular identification of decay fungi in the wood of urban trees.  Eur. J. Forest Res. (2012) 131:885-891 ; DOI 10.1007/s.10342-011-0562-9